Thermogravimetrie . . .


Die Thermogravimetrische Analyse (TGA), auch Thermogravimetrie genannt, ist eine analytische Methode bzw. Methode der thermischen Analyse oder Thermoanalytik, bei der die Massenänderung einer Probe in Abhängigkeit von der Temperatur und Zeit gemessen wird.


Beispiel einer TG-Kurvenschar mit zu beobachtender Wasserdesorption die Messung ist mit eier Aufheizrate von 3k/min unter Atmospharendruck über einen Messbereich von 298 K bis 473 K im Stickstoffstrom durchgeführt worden.

Zur Untersuchung eben dieser Massenänderung steht dem Verein ZeoSolar e.V. eine  NETZSCH  STA  409  Apperatur zu Verfügung.                                                                              Diese ermöglicht  uns die  simultane  Durchführung von Messungen zur Thermogravimetrie (TG) und Differenz-Thermo-Analyse (DTA) .  Sie  kann  mit  diversen Unterschiedlichen Programierbaren  Ofenprogrammen innerhalb eines Temperaturbereichs von 20°C bis 1600°C gefahren werden. Und durch die verwendete hochpräzise SATORIUS  Analysenwaage sind wir in der lage geringsten Mengen (10mg) und Volumina zu untersuchen. Die von ZeoSolar e.V. durchgeführten Messungen werden in der Regel unter Atmosvährendruck in einem Stickstoffstrom durchgeführt. Wir können ihnen jedoch auch Untersuchungen im Vakuum und Unterverwendung anderer Trägergase ( Argon, Hellium, Sauerstoff) anbieten.


 

Schreiben Sie uns doch . . .

Bürozeiten

Bürozeiten

Mo  Montag:   8:00-17:00
Di  Dienstag:   11:00-17:00
Mi, Do  Mittwoch, Donnerstag:   8:00-17:00
Fr  Freitag:   8:00-15:00


Wir sind aber auch per Mail für Sie ereichbar, schreiben Sie einfach an info@ZeoSolar.net